problemlösungen aus der computer- , netzwerktechnik- , linux welt, bash-scripting, drupal, etc. pp.

15 posts / 0 new
Letzter Beitrag
ad-min
problemlösungen aus der computer- , netzwerktechnik- , linux welt, bash-scripting, drupal, etc. pp.
Deutsch

hallo allerseits,

hier könnt ihr nach der registrierung eure meinungen über unsere kurse und unterrichtablauf austaschen, eure anregungen und wünsche herausbringen, neuigkeiten aus der computer- , netzwerktechnik- , webdesign-, drupal-, linuxwelt und bash-scripting veröffentlichen und eure technische probleme bzw. lösungen publizieren.

alle üblichen blog-, foren- und  internet-etiquette regeln sind zu beachten: möglichst kurze und sachliche kommentare ... etc.pp.
(siehe link "Impressum")


ps. das forum ist momentan in deutsch und russisch herausgebracht, aber natürlich, können sie hier auch auf englisch posten.

---------------
The forum is currently published in German and Russian. Of course, you can write messages here also in English.

---------------
Форум публикуется (пока) на немецком и русском языках, что, конечно, не исключает возможности публиковать вам посты и на английском.

---------------

make script, not war!

---------------

s-3
drupal problem ...

nach dem update von drupal 6 auf 7 bekomme ich die Fehlermeldung:
Error at offset 11 of 37 bytes in variable_initialize() (line 936 of /var/www/?/data/www/?/includes/bootstrap.inc).
Hat jemand ein Tipp für die Lösung des Problems?

s-3
Drupal Problem ...

ich habe das modul "Variable Check" eingespielt - leider hat das nicht geholfen ...

:-(

il
Drupal Problem ...

Probier mal solche Methode:

Unter myphp -> mysql -> SQL ​DELETE Statement ausführen:

​DELETE FROM variable WHERE name = 'NAME'

in deinem Fall NAME gleich 'unserialize' (nehme ich an)

ad-min
das modul "Variable Check"

normalerweise löst drupal (fast alle) probleme beim einspielen des neuen moduls

aber wer in der db mysql sich auskennt und das richtige statement abgibt der kommt schneller zurecht.

il
ubuntu cronjob funktioniert nicht ...

ubuntu: als normale user (kein root) funktioniert mein cronjob nicht und zwar:

crontab -e:
00 10 * * * ifconfig>/tmp/ifconfig_info

ad-min
Ubuntu Cronjob Funktioniert Nicht ...

in dem fall ist es  ratsam absoluter  pfad zu nutzen: anstatt  ifconfig   -  /sbin/ifconfig

der cronjob wird dann so definiert:

00 10 * * * /sbin/ifconfig > /tmp/ifconfig_info

------------------

noch bessere lösung wäre es ein bash-skript  schreiben (z.B "schreib_mein_ifconfig"), das skript ausführbar machen (chmod 755 schreib_mein_ifconfig) und erst dann als cronjob definieren

----------------------------------

cat schreib_mein_ifconfig

​#!/bin/bash

/sbin/ifconfig > /tmp/ifconfig_info

----------------------------------

PS. WICHTIG:

​das skript muss auch mit dem absoluten pfad in der crontab eingetragen werden:

​crontab -e:

00 10 * * *  ​​/home/user/schreib_mein_ifconfig

il
danke, hat's geklappt!

danke, hat's geklappt!

s-3
drupal: artikel-problem ...

Die Aufgabe: ein Artikel NICHT auf der Startseite publizieren.

Bis jetzt habe ich keine Lösung gefunden! 

Hilfe!

peter
hallo, man redet über 

hallo, man redet über "Taxonomie" , "Vokabular" und "Begriffe" ,,,

ich habe neue seite erstellt, dann über taxonomie neuer vokabular und  begriffe zugewiesen ...

das hat nicht funktioniert

:-(

s-3
motion server

hallo, motion-server funktioniert, aber  die bilder von der webcam werden nicht gespeichert, obwohl ich target definiert habe:

target_dir /home/motion/motion

 

ad-min
motion server

hallo,

es muss die datei /etc/motion/motion.conf editiert werden und zwar:

bei ihnen (höchstwahrscheinlich) der parameter output_normal off es ist auch default-mäßig so. setzen sie der ob. gen. parameter auf on:

output_normal on

vorsicht!  falls vor der kamera viel los ist, wird das verzeichnis (target_dir) immer grösser!

target_dir /home/motion/

sie sollen das verzeichnis entweder manuell (ab und an) leeren oder per skript über den cronjob

ad-min
motion server/ bash-scripting ...

was bash-scripting betrifft, hier ist ein kleines beispiel:

vi /usr/local/bin/script/script_mv_50
------------------------------
#!/bin/bash
#### variablen definition #########
A=`du  /home/motion/motion|awk '{print $1}'`
###### falls das verzeichnis groesser als 5000 KB (5 MB) ist, loesch die erste 50 dateien (bilder) #########
if [[ $A -gt 5000 ]]
 then
cd /home/motion/motion
mv `ls /home/motion/motion | head -50` /externe_festplatte;
else :
fi

------------------------------
das skript tut folgendes: die erste 50 dateien werden auf externe festplatte gemoved, sobald die größe des verzeichnisses grösser als 5000 KB ist.
um den vorgang zu automatisieren, kann das skript in crontab eingetragen werden. damit das skript mit 10 -minütigen rhythmus sich wiederholt, wird die folgende schreibweise benutzt:

crontab -e
*/10 * * * * /usr/local/bin/script/script_mv_50

ad-min
motion server - bash-scripting ...

es ergibt einen sinn die bilder (dateien) zu taren (einen tar-archiv zu erstellen) und dann  extern zu sichern, falls an dem  objekt viel los ist und sie das objekt nicht nur permanent beobachten möchten, sondern auch bilder speichern.
sie können, natürlich gleich das tar-archiv über das netz übertragen:

#!/bin/bash
#### variablen definition anfang #########
datum=`date +"%d"``date +%"m"``date +"%y"`
#### variablen definition ende #########
tar -czf - /home/motion/  | ssh ferner-rechner  "cat > /home/$datum-objekt_monitoring_bilder.tgz"

dank der "datum-variable" können die bild-archive später leicht nach datum einordnen.

in dem bereich bash-scripting  lässt es sich grenzenlos  experimentieren, z.b.:

  #!/bin/bash
#### variablen definition anfang #########
A=`ls  /home/motion/motion | wc -l`
#### variablen definition ende #########

### falls die anzahl der bilder ändert sich, dann tu das und das ####
if [[ $A -ne 0 ]]
 then
            echo "ALARM"

else    
            echo "alles OK"

fi

anstatt echo "ALARM"  können sie an sich selbst eine email senden (falls am linux rechner ein SSMTP-email-programm installiert ist) .... etc. pp.  ...........

ad-min
bash-scripting ... rsync

man kann auch das synchronisation programm rsync (gleichzeitig ein netzwerkprotokoll) nutzen um die dateien über das netz sicher zu übertragen.
in dem fall wird das script so aussehen:

#!/bin/bash
rsync -av --delete -e ssh /home/motion/  user@ferner-rechner:/home/monitoring

ps. damit das skript einwandfrei funktioniert, müsste die passwortabfrage zwischen zwei rechnern (bzw. usern) unterdrückt werden.
wie das gemacht wird, ist ein anderes thema.